Graphisoft Center Rhein-Main

DETAIL Veranstaltungsreihe - Die Zukunft des Bauens


Auch in diesem Jahr setzt DETAIL in Kooperation mit der Zukunft Bau Forschungsförderung ihre kostenfreie Veranstaltungsreihe "Die Zukunft des Bauens" fort. Am 24.10.2019 kommt die Reihe zum Thema Kostengünstiger Wohnungsbau - Konzepte für Menschen und Architektur nach Frankfurt ins Museum für Kommunikation. GRAPHISOFT als Sponsoring Partner lädt Sie herzlich ein.

Kostengünstiger Wohnungsbau – Konzepte für Mensch und Architektur

Bezahlbarer Wohnraum ist nach wie vor in vielen Städten Deutschlands Mangelware. Um den Bedarf zu decken, braucht es überzeugende Modelle und Perspektiven für die Zukunft. Wie können die Kosten reduziert werden, ohne die Bedürfnisse der Nutzer und die Qualität des Wohnens einzuschränken? Und wie können verbleibende Ressourcen effektiv genutzt bzw. neue erschlossen werden? Den Weg zu kostengünstigerem Bauen können einerseits konzeptionelle und konstruktive Lösungen, andererseits aber auch spezifische und partizipatorische Bauprozesse ebnen.

Mit der Veranstaltung Kostengünstiger Wohnungsbau – Konzepte für Mensch und Architektur am 24.10.2019 in Frankfurt am Main schließt die diesjährige Reihe Die Zukunft des Bauens. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie sich der Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Städten auf kostengünstige Weise beheben lässt, während gleichzeitig eine hohe Wohnqualität gewahrt und ressourcenschonend gebaut wird. Den Weg könnten neue Nutzungskonzepte und konstruktive Lösungen, aber auch partizipative Planung und rationelle Bauprozesse ebnen. Dazu zeigt Hans Drexler von Drexler Guinand Jauslin Architektur am Beispiel des Collegium Academicum in Heidelberg auf, wie eine innovative Holzkonstruktion und ein gemeinschaftliches Wohnkonzept zur Lösung des Problems beitragen können. Christian Schlüter von ACMS Architekten, Professor an der Hochschule Bochum, stellt ein Wuppertaler Neubauprojekt vor, das nach dem Baukastenprinzip gebaut und flexibel nutzbar ist. Zur Frage, wie künftig kostengünstiger gebaut werden kann, äußert sich Dietmar Walberg von der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen. Zudem erläutert Christian Roth von Zanderrotharchitekten anhand einer Supermarktaufstockung, wo Potenziale für neue Wohnraumflächen liegen.

DETAIL research lädt gemeinsam mit der Zukunft Bau Forschungsförderung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) interessierte Architekten und Planer ein gemeinsam über die Zukunft des Bauens zu diskutieren.



Folgendes erwartet Sie:


  • Wohnungsmangel in Deutschland – Hemmnisse und Strategien
    Dipl.-Geogr. Alexander Schürt, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung | Bonn
  • Baukosten im Wohnungsbau und standardisiertes Bauen
    Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e. V. | Kiel
  • Variowohnen Modellprojekte in Wuppertal und Bochum - Kritische Positionen zum kostengünstigen Wohnungsbau
    Prof. Christian Schlüter, ACMS Architekten GmbH | Hochschule Bochum
  • Lernende Räume / Interaktives Wohnen
    Hans Drexler, DGJ Architektur GmbH | Frankfurt
  • "Gut & Günstig" – Wohnungsbau von zanderrotharchitekten
    Christian Roth, zanderrotharchitekten | Berlin

Termin & Anmeldung:

24.10.2019 - DETAIL Veranstaltungsreihe - Die Zukunft des Bauens

Ort: Museum für Kommunikation Frankfurt

Uhrzeit: von 15.30 bis 19.30 Uhr