Graphisoft Center Rhein-Main

fs-architekten - Polizeidirektion Flughafen Frankfurt

Neubau Polizeidirektion, Geb. 194 Flughafen Frankfurt

Neubau Polizeidirektion, Geb. 194 Flughafen Frankfurt

Fotos - www.anke-muellerklein.com

Bauherr: Fraport AG - Frankfurt am Main
Bauzeit:  2009
HNF:       ca.   1.400 m²
BRI:        ca. 11.500 m³
Kosten:   5.400.000 €

Ausgangslage:
Am Frankfurter Flughafen wurde in direkter Nähe zum Terminal 1 ein Neubau für die Polizeidirektion Flughafen errichtet. Neben ungefähr 200 Arbeitsplätzen für Einsatzkräfte und Verwaltung sind im Neubau auch die Wache des 19. Reviers sowie die Befehlsstelle untergebracht.

Architektur:
Die winkelförmige Anordnung der Baukörper ermöglicht die optimale Ausnutzung des von Hochstraßen flankierte, annähernd dreieckigen Grundstücks. Das Gebäude ist bis zu vier Stockwerke hoch, der dreigeschossige Teil kann aufgestockt werden.

Auf dem Dach befindet sich die Zentrale für Lüftung und Kälteerzeugung. Außerdem stehen hier die Masten für die Antennen des Polizeifunks.

Der niedrige Baukörper ist im Erdgeschoss eingerückt und verkürzt, so dass seitlich des zentralen Treppenhauses eines Hofausfahrt unter dem Gebäude entsteht. Hier befinden sich Garagen und Technikräume, die vom Hof bzw. über einen eigenen Flur erschlossen werden. Wegen des Geländeanstiegs in West-Ost-Richtung entlang der Südpassage ist die Bodenplatte des Garagen- und Technikgeschosses um ca. 50 cm gegenüber dem Erdgeschoss-Niveau des Nord-Süd-Riegels angehoben.

Die Ausführung in Fertigteilbauweise mit Stahlbetonsandwichelementen
garantierte durch den hohen werkseitigen Vorfertigungsgrad eine relativ kurze Bauzeit vor Ort.

Die Ausstattung der Wache und der Befehlsstelle mit Sondereinbauten und Medientechnik wurde ebenfalls durch fs-achitekten geplant und realisiert.