Graphisoft Center Rhein-Main

20 Jahre GRAPHISOFT Center Rhein-Main


Seit 1997 sind wir GRAPHISOFT Partner und Ihr Ansprechpartner rund um ARCHICAD & BIM. Das möchten wir mit Ihnen feiern und uns bei Ihnen für Ihre Loyalität und das in uns gesetzte Vertrauen bedanken..

Am 23.08.2017 laden wir Sie daher herzlich auf der FMS "Robert Stolz" zu einer Rhein-Main-Tour auf dem Rhein und Main ein.

Folgende Highlights erwarten Sie:


Die FMS "Robert Stolz"

Die FMS "Robert Stolz" ist im Besitz der Charterliner GmbH der Familien van de Lücht und hat ihren Heimathafen in Oestrich-Winkel.
Nach rund siebenmonatiger Bauzeit auf der Lux-Werft in Bonn/Mondorf fand am 16.11.1981 der Stapellauf statt. Am 27.03.1982 erfolgte die Schiffstaufe durch die Witwe des Namensgebers, Frau Einzi Stolz.

Technische Daten: Länge: 35,75 m, Breite: 7,20 m, Höhe: 9,15 m, Tiefgang: 1,30 m; Hauptmaschinen: 2x MAN (Gesamtleistung 384 kW), Antrieb: 2x Schottel Ruderpropeller, Stromerzeugung: 2x Mercedes a‘ 95 kW, Bugstrahler: Mercedes 44 kW



Die Rhein-Main-Tour

Die pulsierende Region Rhein-Main ist unsere Namenspate. Rund um die Metropole Frankfurt mit ihrem internationalen Flair gruppieren sich geschichtsträchtige Städte wie Mainz, Wiesbaden oder Darmstadt.
Bei unserer Rhein-Main-Tour möchten wir gerne Ihnen eine Teil diese Region per Schiff näher vorstellen. 
Ausgangspunkt ist Rotweinstadt Ingelheim am Rhein im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz. Seit der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts befand sich dort die Ingelheimer Kaiserpfalz, die den Kaisern und Königen bis ins 11. Jahrhundert zeitweise als Aufenthalts- und Regierungsort diente.
Entlang des malerischen Weinbaugebietes Rheingau geht es Richtung Rüdesheim. Von Flörsheim am Main über die Hessische Landeshauptstadt Wiesbaden, Eltville, Rüdesheim bis Lorch am Rhein bietet der Rheingau an Fläche kleine Gebiet, doch das Größte, was eine Region an Kultur, Wein, Natur, Schlössern und Sehenswürdigkeiten präsentieren kann.
Rüdesheim am Rhein ist eine Weinstadt im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis und liegt mit dem gegenüberliegenden Bingen am südlichen Tor zum Mittelrheintal. Rüdesheim gehört mit zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. 
Von hier aus geht es um den sagenumwobenen Binger Mäuseturm zurück nach Ingelheim entlang des linksrheinischen Ufers.
Nach einem kurzem Stopp in Ingelheim geht es dann flussaufwärts an Mainz am Rhein vorbei Richtung Main-Mündung.
Mainz ist nicht nur Sitz unseres GRAPHISOFT Centers sondern auch Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz mit einer 2000-jährigen Geschichte. Die historischen Gebäude, Denkmäler und Museen in Mainz sind auskunftsfreudige Zeugen. Römische Tempel, Adelspalais, der Dom und Marc Chagalls blaue Fenster sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt.
Von der Main-Mündung, die flussaufwärts nach Frankfurt führt, geht es dann zurück zu unserem Ausgangspunkt Ingelheim.



Die Weine des Rheingaus

Milde Winter, warme Sommer und Herbstnebel begünstigen das Rebenwachstum und die Traubenreife im weltbekannten Weinbaugebiet Rheingau. In den höheren Lagen bringen Böden aus Schiefer, Quarzit, Kiesel und Sandsteinen rassige, kernige Weine hervor. Auf tiefgründigen, meist kalkhaltigen Böden aus Sandlöss wachsen vollmundige, kräftige Weine.
Der Rheingau ist ein geschlossenes Weinbaugebiet mit ca. 3000 ha Rebfläche. 84% der Rebfläche sind mit Riesling bestockt und 11 % mit Blauem Spätburgunder. Rund 280 hauptberufliche Winzer und eine stattliche Reihe renommierter Weingüter bringen ihre Weine selbst auf die Flasche. Die frühesten erhaltenen Spuren des Weinbaus weisen bis in die Römerzeit zurück. Der Sage nach hat eines Vorfrühlingsmorgens Kaiser Karl der Große von seiner Pfalz Ingelheim über den Rhein geblickt und festgestellt, dass am Johannisberg der Schnee früher als überall sonst geschmolzen war, und deshalb den Anbau der Reben vorgesehen. Wenige Jahrhunderte später wurde der Weinbau vornehmlich von Klöstern wie zum Beispiel Kloster Eberbach und Schloss Johannisberg betrieben, auch die Mönche hatten die einmalig günstige klimatische Lage des Rheingaus erkannt: Der erste kultivierte Weinanbau auf den Südhängen des Taunus datiert zum Jahr 1135, zunächst durch die Benediktiner und später die Zisterzienser auf Kloster Eberbach. Unter ihrer Anleitung wurden von dieser Zeit an Südhänge des Taunus gerodet und mit Reben bepflanzt und so der Grundstock für den stetigen Aufstieg des heutigen Rheingaus gelegt.
Auf unsere Rhein-Main-Tour wollen wir Ihnen an Bord einige diese Weine bei einer Weinprobe näher vorstellen.



Partytime mit Cocktailbar auf dem Oberdeck

Im Anschluss an die Weinprobe erwartet Sie ein leckeres Buffet. Danach kann und darf zur Musik von DJ Melody auf dem Oberdeck getanzt werden.

Programm:

15.30 Uhr    Check-In am Anleger Ingelheim am Rhein
16.00 Uhr    Abfahrt Richtung Rüdesheim
16.30 Uhr    Rheingauer Weinprobe
18.00 Uhr    Late Check-In am Anleger Ingelheim am Rhein
18.30 Uhr    Buffeteröffnung
19.00 Uhr    Partytime mit DJ Melody & Eröffnung Cocktailbar 
22.00 Uhr    Ankunft & Rückkehr Anleger Ingelheim am Rhein

Feiern Sie mit uns und kommen Sie an Bord!

Diese Veranstaltung ist exklusiv für unsere Kunden und Geschäftspartner des GRAPHISOFT Center-Rhein-Mains.
Die Teilnehmerzahl ist auf 120 Personen begrenzt. Daher ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich! Die Plätze werden in Reihenfolge des Anmeldeeingangs vergeben. 

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr GRAPHISOFT Center Rhein-Main Team

Termin & Anmeldung:

Neue Termine folgen in Kürze.