Graphisoft Center Rhein-Main

GRAF+PARTNER ARCHITEKTEN - Kindertagesstätte

Kindertagesstätte am Strandbad, Frankenthal

Kindertagesstätte am Strandbad, Frankenthal

Bauherr: Stadt Frankenthal
Planungszeit: 2010-2012
Bauzeit: 2012-2013
BGF: 1.400 m²
HNF: 1.000 m²
BRI: 6.300 m³

Neubau einer 6-gruppigen Kindertagesstätte

Der Neubau der Kita "Am Strandbad" ist ein Ersatzneubau für die Kita "Carl-Spitzweg-Strasse". Im Zuge der Konzeptionierung der neuen Kita wurde das Angebot der Betreuung auf Kinder ab einem Jahr erweitert, um dadurch der steigenden Nachfrage nach solchen Kita-Plätzen gerecht zu werden.

Das eingeschossige Gebäude gliedert sich in drei Bereiche.Im Süden die Gruppen mit integrierten Stillbeschäftigungsräumen, im Norden die Nebenräume, der Verwaltungsbereich, die Küche mit Speiseraum und der Mehrzweckraum. In der Mitte, als verbindendes Element, dass großflächige Foyer, welches sich um einen Innenhof gruppiert. Die Anordnung der Räume, Belichtung und Bewegungsflächen
ermöglicht es das Gebäude vollständig vom Kern heraus, mit Hilfe des natürlichen Lichts, zu erschließen. Gleichzeitig bildet das Gebäude einen geschützten aber dennoch offenen Raum, in dem sich alle Kinder frei bewegen können. Dabei sind das Foyer und die Flure so großzügig bemessen, dass Kinder und Erwachsene sich problemlos begegnen können ohne sich gegenseitig zu behindern. Insbesondere in den Wintermonaten ist es den Erziehern dadurch möglich, dem natürlichen Bewegungstrieb der Kinder zu entsprechen.
Die Unterschiedlichkeit der Nutzungen tritt auch in der Gestaltung des Gebäudes zu Tage. Während der funktionale Teil des Gebäudes mit einfacher Putzfassade ausgeführt wurde, präsentiert sich der Gruppenbereich als natürliches Holzgebäude, welches durch seine dezente Farbigkeit im Brüstungsbereich der Südfassade die einzelnen Gruppen optisch unterscheidbar macht, ohne das Gesamtensemble bunt erscheinen zu lassen. Das Thema der farbigen Brüstungen findet sich auch als Element im Innenbereich wieder. So sind die Rückwände der Garderobennischen in der Farbe gestrichen wie die Brüstungselemente im Außenbereich.

Das Design des Gebäudes sowie die Innenausstattung folgt einer klaren Formensprache. Weiß, als dominierende Farbe an Wänden und Decken sowie für die Einbaumöbel bildet die Leinwand vor der sich die Kinder frei entfalten können. Das Blau des Fußbodens im Foyer erinnert an das Wasser des nahegelegen Freibads und unterstreicht die Dynamik dieses Raums. Das grüne Linoleum in den Gruppenräumen bildet den Bezug zum Rasen vor den Fenstern und holt, gerade an trüben Tagen, ein Stück Natur optisch in die Gruppenräume.