Graphisoft Center Rhein-Main

ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017

Sie haben ein kleines Büro und bearbeiten Ihre Projekte in der Regel alleine?
Dann ist die ARCHICAD STAR(T)EDITION genau das Richtige für Sie!
Mit der Produktlinie hat GRAPHISOFT eine maßgeschneiderte BIM-Lösung für all diejenigen entwickelt, die den gesamten Leistungsumfang von ARCHICAD (noch) nicht benötigen, die aber dennoch nicht auf die bewährte GRAPHISOFT-Technologie und einen großen Teil der herausragenden Produktvorteile der Premium Software verzichten möchten.


Die Highlights der ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017


Ein frischer Look auf BIM

Die komplett überarbeitete ARCHICAD-Oberfläche erscheint in einem modernen und reduzierten Design – Mehr Platz auf dem Bildschirm und Ruhe für das Auge. 

  • ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017 kommt mit einer modernen und reduzierten Oberfläche, die an die neuesten Mac- und Windows-Betriebssysteme angepasst wurde.
  • ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017 hat einen aufgeräumten und größeren Arbeitsbereich mit den meistgenutzen Funktionen, während die selten eingesetzten Befehle und Optionen neu strukturiert wurden.
  • Wir haben viele visuelle Störungen und Kleinigkeiten beseitigt – frei nach dem Motto: „Weniger ist mehr“. So gibt es weniger Ablenkung für das Auge und Sie können sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren. Zudem haben wir die Arbeitsgewohnheiten der Architekten studiert und die Tab-basierte Navigation und die Schnell-Optionen am unteren Rand optimiert, so dass Sie Ihre Planung immer optimal im Blick haben.

Grafische Favoriten

Die neuen grafischen Favoriten helfen Ihnen nicht nur Ihre Vorlagenprojekte und Bürostandards besser umzusetzen, sondern auch die tägliche Arbeit zu beschleunigen. 

  • Projektstandards: Die neuen Favoriten erstellen automatisch Vorschaubilder der Elemente mit den gespeicherten Einstellungen. Farbig und mit einer 2D oder 3D-Ansicht erkennen Sie den Favoriten sofort.
  • Einfach organisieren: Favoriten können Sie in Ihrer eigenen Ordnerstruktur einfach per Drag & Drop organisieren. Und damit das schneller geht, können Sie auch gleich mehrere Favoriten auf einmal bewegen.
  • Standards übertragen: Komplette Favoriten, eine Auswahl oder nur einen – exportieren und importieren Sie die benötigten Favoriten (XML oder Binär), um die Vorteile der Favoriten allen Mitarbeitern in allen Projekten zukommen zu lassen.

BIM Visualization

ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017 ermöglicht die Erstellung von BIMx Hyper-Modellen und Zwei-Punkt-Perspektivansichten.

  • BIMx Hyper-Modelle können aus der ARCHICAD STAR(T)EDITION exportiert werden. Sie bieten eine integrierte 2D- und 3D-Gebäude-Projektnavigation und eine interaktive BIM-Projektpräsentation auf mobilen Endgeräten.
  • In der 3D-Perspektivansicht können Benutzer in jeder Kameraposition auf eine Zweipunktperspektive umschalten, wobei die ursprüngliche Position und der Blickwinkel beibehalten werden. Dadurch werden alle stürzenden Linien entzerrt.

BIM Performance

Mit der ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017 profitieren Sie von einer Reihe von Leistungsverbesserungen in verschiedenen Bereichen.

  • ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017 kann mit komplexen Bibliotheken umgehen. Darüber hinaus werden eingebettete Bibliotheken nun in ein virtuelles Dateisystem extrahiert, wodurch Bibliotheksinkonsistenzen ausgeschlossen werden.
  • Die Hintergrundverarbeitung dient zur überprüfung des Zeichnungsstatus von externen Zeichnungen (PDFs, DWGs, Bilder) und ermöglicht nicht nur eine schnellere Rückmeldung über den Status von externen Zeichnungen, sondern reduziert auch die Reaktionszeiten.

 

 

 


ARCHICAD STAR(T)EDITION 2017 im Vergleich zu ARCHICAD 20

Um die Vorteile der gesamten ARCHICAD Funktionen nutzen zu können, können Sie jederzeit auf ARCHICAD 20 upgraden und Ihre Projekte weiter bearbeiten.

ARCHICAD 20 bietet Ihnen zusätzlich folgende Funktionen:

Modellierung

  • Höhenverknüpfung: Wände, Stützen, Räume können mit Geschosshöhen verknüpft werden und sich automatisch anpassen
  • Umbau-Klassifizierung: Bestand/Abbruch/Neubau-Klassifizierung der Bauteile mit automatischer Sichtbarkeit und Einfärbung
  • Fassaden-Werkzeug: Innovatives Werkzeug zur Erstellung von strukturierten Bauteilsystemen. Fassaden können in allen Sichten erzeugt werden

Dokumentation / Workflow

  • Grafische Überschreibungen: Alle Elemente und Bauteile können nach Regeln in 2D/3D überschrieben/eingefärbt werden
  • Eigenschaften Excel-Import und Export: Eigenschaften können in Excel exportiert und bearbeitet werden, um diese wieder zu importieren
  • Externe Zeichnungen: Verknüpfung zu externen ARCHICAD-Projekten, PlotMaker-Dateien mit der Möglichkeit einer automatischen Aktualisierung
  • PMK-Datenformat: 2D-Zeichnungsformat zur Layouterzeugung bei großen Projekten. PMK-Daten werden mit dem Publisher extern gesichert

Bibliotheken

  • Rückwärtskompatiblität: Bei einer Rücksicherung des Projektes in AC 19 werden die Bibliothekselemente mit ausgetauscht

Rendering / 3D

  • CineRender R16: Rendering Engine von Cinema 4D mit speicherbaren Szenen, Effekten, Weiß-Modell, physikalischen Himmel, HDRI-Himmel, physikalischem Renderer, Lichtquellen etc.
  • Skizzen Rendering: Erzeugung von skizzenhaften Modellbildern

Export / Import / Berechnungen / Drucken / Plotten

  • Ex-/Import von Rhino (3dm) Dateien: Rhino Dateien direkt einlesen, NURBS in GDL
  • PHPP: Export in das Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP)
  • gbXML: Unterstützung von Green Building XML (gbXML)
  • Publisher: Der Publisher automatisiert und vereinfacht die Druck- und Plotfunktionen sowie den Datenexport
  • Automatische Dateiumbenennung: Dateien können über den Publisher automatisch umbenannt werden (Datum, Index, Zeichner, Status, Kommentar, etc)
  • Energiebewertung: Schätzung des Energiebedarfs aus den Daten des Gebäudemodells, Temperaturzonen, Berechnung der solaren Einstrahlung und Modellverschattung
  • Mehrfach-Layouts in eine DWG/PDF: Publikation mehrerer Layouts in eine DWG/PDF (mit einem Modell- und mehreren Papierbereichen)
  • STL Export: Für die Ausgabe an 3D-Druckern
  • IGES Import: Import von Maschinebaudaten
  • ALKIS Import: Katasteramtpläne im ALKIS NAS Format importieren
  • Raumprogramm: Räume aus Excel-Raumliste automatisch erstellen lassen, Soll-Ist Vergleich

Zusammenarbeit / Open BIM

  • Teamwork 2.0: Mit Teamwork 2.0 und dem BIMServer/ BIMcloud können mehrere Anwender gleichzeitig dasselbe Projekt bearbeiten (über LAN oder WAN)
  • BIM Server: Applikation, um mit mehreren Mitarbeitern gleichzeitig dasselbe Projekt bearbeiten zu können (Verwaltung von Rechten, Zugriffen etc.)
  • BIMcloud: Skalierbare Applikation (in öffentlicher und/oder privater Cloud), um mit mehreren Anwendern gleichzeitig dasselbe Projekt bearbeiten zu können (inkl. Systemintegration, LDAP Anbindung, etc.)
  • Hotlinks: Ein- oder mehrgeschossige Verknüpfung der Modelldaten zwischen unterschiedlichen ARCHICAD Projekten und Modulen
  • Punktwolken-Import: Import von xyz- und e57-Dateien, Anzeige im Grundriss, Schnitt, Ansicht zur Grundlage beim Nachmodellieren
  • BCF: BIM Collaboration Format zur modellunterstützen interdisziplinären Zusammenarbeit (Arbeitsaufträge)
  • Xref-Unterstützung: Verknüpfung der Projektdatei mit externen DWG-/DXF-Daten mit möglicher automatischen Aktualisierung und Gliederung der Xref-Layer

System / Performance

  • Unterstützung von Mehrkern-Prozessoren: Ausnutzung der Prozessorkerne bei Berechnungen/Zeichnungsaufbauten etc. - Max. 2

Software / Lizenz

  • Servicevertrag (ArchiCARD): Alle neuen Versionen (Upgrades), kostenfreie Nutzung der telefonischen Hotline der Graphisoft Deutschland GmbH, exklusiver Zugang zum Onlinebereich mit eLearning, Downloadbereich, Bibliotheken, Add-Ons, Webinaren, Techniknewsletter, BIMx Speicherplatz, etc.
  • Netzwerklizenzen: Netzwerklizenzen für freien Zugriff im Büronetzwerk
  • Netzwerklizenz mit Ausleihfunktion: Ausleihen einzelner Netzwerklizenzen zur Offline-Nutzung
  • Sublizenzen: Preisnachlässe durch die GRAPHISOFT Deutschland GmbH beim Erwerb mehrerer bzw. zusätzlicher Lizenzen
  • Kompatibilität: öffnen von ARCHICAD 8.1 - 20 Projektdaten
  • Kompatibilität: öffnen von ARCHICAD EDU- oder Testversionsprojekten